:: Das Indianer Forum :: Für alle Indianer und Freunde der EC Hannover Indians
Das Team 17/18 - Druckversion

+- :: Das Indianer Forum :: Für alle Indianer und Freunde der EC Hannover Indians (http://www.indianer-forum.de)
+-- Forum: Die 1. Mannschaft (http://www.indianer-forum.de/forumdisplay.php?fid=3)
+--- Forum: Das Team (http://www.indianer-forum.de/forumdisplay.php?fid=4)
+--- Thema: Das Team 17/18 (/showthread.php?tid=1921)



RE: Das Team 17/18 - Fan1969 - 06.07.2017

(06.07.2017, 12:21)Adlerauge schrieb: Sorry aber solche Vergleiche hinken doch vorne und hinten gewaltig.Warte ab bis die Truppe steht dann kann man vielleicht ganz vorsichtig mal schauen.Denk nur mal an Essen auch Tölz letzte Saison könnte man nicht unbedingt mit rechnen.Es sind Nuancen die oft den Unterschied ausmachen.

So ist es!   Zwinkern

wartet ab wie sich die Jungs finden da ist die Statistik egal wenn es passt passt es
selbst ein Junger Back up wie Golombek wird nicht ohne Grund zu uns kommen
wenn man bei den Steelers nachliest bedauern es da viele also so schlecht wird er nicht sein
und hat wohl gegen Kassel eine Top Leistung erbracht in der DEL2.


RE: Das Team 17/18 - nordstadtapache - 06.07.2017

(06.07.2017, 14:07)Altindianer schrieb: Ich glaube schon, dass ein Pfennings erheblich besser sein wird, als der gute Max W.. Er hat es halt als junger deutscher Spieler schwer gehabt, Eiszeit zu bekommen.

Ich glaube es ging nur um die Position innerhalb des letztjährigen Teams.
Natürlich kommt eine 4.Reihe-DEL2-Spieler nicht an den Turm um einen 4.Reihe-Oberligaspieler zu ersetzenZwinkern


RE: Das Team 17/18 - GuinnessGunnar - 06.07.2017

Schön das Budd etc. über 70 Punkte in einer Topreihe gemacht haben, für die. Fürs Team eher nicht, weil die waren eher raus als wir. Waren unser Team so viel besser, dass sie die schlechteren K Spieler mitgeschleift haben? Oder war unser Team anders aufgestellt, dass die K Spieler mehr andere Aufgaben als Scoren übernommen haben? Wenn die 0 Punkte machen und wir kommen ins Halbfinale, waren die gut.
Wie sagte Buschmann beim Basketball: Ein Leistungsträger ist ein Spieler, der dafür sorgt, dass die Mitspieler höher scoren!


RE: Das Team 17/18 - Adlerauge - 06.07.2017

Hungerecker war bei den scorpions gut, und wurde bei den Huskies innerhalb eines Jahres ein Top Spieler der nun eine förderlizenz bei den Adlern hat. Ein Gerratz ist gnadenlos unter gegangen bei den Huskies. Schießt dann aber Tore bei den Hamburgern am Fiesband. Das zu Quervergleichen und hängen Spielern.Ein r Re Reihe Spieler der Frankfurter kann hier sich unter Umständen zu einem Top Spieler entwickeln.Genauso wie Ledlin dem man ja Riesen Potienzial bescheinigt.


RE: Das Team 17/18 - Mikesz - 06.07.2017

(06.07.2017, 16:15)Adlerauge schrieb: Hungerecker war bei den scorpions gut, und wurde bei den Huskies innerhalb eines Jahres ein Top Spieler der nun eine förderlizenz bei den Adlern hat. Ein Gerratz ist gnadenlos unter gegangen bei den Huskies. Schießt dann aber Tore bei den Hamburgern am Fiesband. Das zu Quervergleichen...

Genau das hätten aber freilich auch neun von zehn Menschen so erwartet. Eben weil es mehr gibt als Statistiken, die in der deutschen Oberliga ja im Grunde nur Scorerpunkte sind. Und jene widerum bilden das `Spiel mit Puck` ab (bei einem Tabellen-9. etwa 50% der Spielzeit). Dann gibt es aber auch noch das `Spiel ohne Puck`. Auch das umfasst etwa 50% der Spielzeit und da nenne man eine Mannschaft, die über weite Teile 16/17 besser organisiert war, an der Spitze geführt vom hier besten Ausländer der Liga. Juckt nur leider kaum einen. Man hat als Fan halt nicht selten lieber ein Megatalent im Offensivdrittel als einen Alleskönner in allen drei Zonen.


RE: Das Team 17/18 - Ontarioboy - 06.07.2017

Sehe ich auch so. 

Natürlich ist ein Blick alleine auf die Stats nicht genügend aussagefähig und wenn dann sollte man auch die +- Statistik involvieren. 

Ich denke Boerje ging es auch nicht darum anhand der Stats eine Prognose, Wertung oder ähnliches aufzuzeigen. 

Ich habe das als subjektive Zusammenfassung des bisherigen IST Standes verstanden und in Summe teile ich die Einschätzung größtenteils. 

In der Defensive sind wir wohl noch etwas Mau besetzt und es bleibt zu hoffen, dass wir einen Konti finden , der heraussticht und die Qualität deutlich hebt. 
Gelingt das , wird sich sicher der ein oder andere auch positiv entwickeln können. 

In der Offensive sehen viele von uns und ich auch , dass Potenzial vorhanden ist , allerdings wird wohl noch ein weiterer guter Deutscher Stürmer benötigt, um mit den Top Teams mithalten zu können. 

Die Vergangenheit hat uns auch gezeigt, dass die Verletzungskomponente auch entscheiden sein kann. Hat man da Glück , gehen die Planungen öfter mal gut auf. Hat man da Pexh, kann das ganz schnell anders aussehen. 

Daher ist es mEn auch wichtig , stets handlungsfähig zu sein. 

Die Budget Planung ist wohl bei vielen Teams oft mit heißer Nadel gestrickt und es gibt nicht viele Teams, die dann auch nochmal verrückte Dinge tun können , wenn der Mäzen die Schatulle doch noch mal öffnet. 

Der Bauer aus der Wedemark scheint so einer zu sein und ggf. kann auch Duisburg sowas machen. 

Neben der Qualität im Kader wird auch dieses Jahr die Mentlität eine große Rolle spielen. 
Das ist generell im Sport so und in einer Oberliga Nord im Eishockey spielt so etwas manchmal eine größere Rolle als z.B. in der CL im Fussball. 

Barca vs. Donezk wird selten über Mentalität entschieden. Indians vs. Herne oder Wedemark dann schon eher. 

Mein Bauchgefühl sagt mir, dass wir mit Lenny dieses Jahr einen Trainer haben , der schon mehr Fähigkeiten in taktischer Hinsicht und auch in Motivations und Teamgedanken besitzt , als wir das letzte Saison vorweisen konnten. 

Ob das dann auch so ist werden wir sicher erstmal abwarten müssen, aber ich sehe noch keinen Grund da negativ eingestellt zu sein. 

Ich hoffe , dass wir bereit sind etwas zu tun , sollte sich die Möglichkeit dazu bieten , die Qualität auf dem Eis nochmal ein Stück zu verbessern. 
Leider war das mEn immer wieder mal das Problem am Turm und ich denke wir Fans haben es verdient, dass die GF bereit ist sich hier weiterzuentwickeln, anstatt vorrangig die eigenen Interessen zu bedienen. 

Viel fehlt gar nicht unbedingt um auch auf dem Papier einen starke Truppe aufzubieten. 

Ich persönlich wünsche mir weiterhin einen Spieler wie Kyle Doyle , der auch die Integration und Pferdeturmmentalität verkörpern könnte. Das ist wahrscheinlich schon eher ein ambitionierter Wunschgedanke und ob das dann letztendlich die qualitativ beste Lösung ist , weiß ich auch nicht sicher. 

Wichtig ist für mich auch , dass auch wir Fans bereit sind uns weiterzuentwickeln und das wir positiv in die Saison gehen und bereit sind auch bei Startschwierigkeiten oder Rückschlägen weiter zu unserem Verein zu halten. Da sollte sich jeder hinterfragen und da schließe ich mich dann auch voll und ganz ein.


RE: Das Team 17/18 - Rob - 07.07.2017

Hauptunterschied zu der letzten Saison ist m.E., dass wir jetzt mit einem Trainer antreten. Damit werden wir auch andere Leistungen der Spieler sehen.
Wann ist eigentlich September?! ??


RE: Das Team 17/18 - Indianer - 07.07.2017

(07.07.2017, 07:48)Rob schrieb: Hauptunterschied zu der letzten Saison ist m.E., dass wir jetzt mit einem Trainer antreten. Damit werden wir auch andere Leistungen der Spieler sehen.
Wann ist eigentlich September?! ??

In 7 Wochen lachen Zwinkern


RE: Das Team 17/18 - Osko - 07.07.2017

Oder genauer gesagt, in 57 Tagen ist Winteranfang


RE: Das Team 17/18 - Indianer - 07.07.2017

(07.07.2017, 08:14)Osko schrieb: Oder genauer gesagt, in 57 Tagen ist Winteranfang
Da beginnt für uns die 5. Jahreszeit: Eishockey!!!