Crocodiles Hamburg vs. Indians-Damen
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Jens
Fortgeschrittener
***

Beiträge: 145
Registriert seit: Jul 2010
Bewertung: 0
#1
19.01.2014, 18:49

heute Abend ab 19:00 LIVE aus dem Eisland in HH-Farmsen
Antworten
Jens
Fortgeschrittener
***

Beiträge: 145
Registriert seit: Jul 2010
Bewertung: 0
#2
19.01.2014, 21:05

Nach den ersten 20 Spielminuten im Eisland HH-Farmsen steht es zwischen den gastgebenden Crocodiles und den Damen der Hannover Indians 1:2. Die Treffer für die Gäste vom Pferdeturm erzielten Jasmin Wilke und Ann Katrin Müller. Bereits seit der 4. Spielminute müssen die Indianerinnen auf Stürmerin Jessica Gasmann verzichten, die nach einem rüden Foul in die Notaufnahme eines Hamburger Krankenhauses gebracht werden musste. Es scheint etwas mit ihrer Schulter zu sein, näheres werden wir versuchen in Erfahrung zu bringen. Bleib tapfer Jessi, wir denken an Dich !!!!!!

3:2 führen die Gäste vom Pferdeturm nach dem 2. Spielabschnitt. Erneut Jasmin Wilke war es, die ihr Team nach nur 23 Sekunden im Mitteldrittel jubeln ließ. Ansonsten sind die Damen von Trainer Olli Kreipl die spielbestimmende Mannschaft. Kurz vor Drittelende kommt Hamburg allerdings wieder knapp ran…. Wir freuen uns auf die letzten 20 Minuten. Gleich geht’s weiter…..
News aus dem Krankenhaus: Bei Jessica Gasmann ist nichts gebrochen. Dies ist zumindest eine gute Nachricht!!!
Antworten
Maroste 88
Oststadt Indianer
*****

Beiträge: 3.233
Registriert seit: Mar 2013
Bewertung: 3
#3
19.01.2014, 21:25

Laut Ticker Entwarnung..... wohl nur eine kräftige Prellung
------------------------------------
seit 1985 am Turm zu Hause... Eishockey

Antworten
Jens
Fortgeschrittener
***

Beiträge: 145
Registriert seit: Jul 2010
Bewertung: 0
#4
19.01.2014, 22:16

SIEG!!!! Die Indians Damen gewinnen beim Ligakonkurrenten Crocodiles Hamburg knapp mit 4:3 (2:1 1:1 1:1). Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich für die Crocodiles war es Franzi Hinz mit ihrem 1. Tor fürs Damenteam, die die Mädels vom Pferdeturm auf die Siegerstraße brachte. Danke an Stefan für den Ticker. Kommt alle gut nach Hause! Ein Spielbericht folgt….
Antworten
surehand
Erfahrener
****

Beiträge: 340
Registriert seit: Jun 2013
Bewertung: 0
#5
20.01.2014, 05:10

Glückwunsch an das Team ApplaudierenApplaudieren und alles Gute für Jessica Gasmann Zwinkern
Antworten
Jens
Fortgeschrittener
***

Beiträge: 145
Registriert seit: Jul 2010
Bewertung: 0
#6
20.01.2014, 08:41

Sieg in Farmsen

Ihr erstes Auswärtsspiel 2014 gewonnen haben am Abend die Damen der Hannover Indians. Knapp mit 4:3 (2:1 1:1 1:1) gewannen die Mädels von Trainer Olli Kreipl beim Tabellenschlusslicht Hamburg Crocodiles.

Bereits nach 4 Spielminuten ein Wehrmutstropfen fürs Damenteam der Hannover Indians. Stürmerin Jessica Gasmann blieb nach einer Attacke auf dem Eis liegen und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Zum jetzigen Zeitpunkt wissen wir zumindest, dass nichts gebrochen ist. Wir wünschen Jessica auf diesem Wege alles Gute und eine schnelle Genesung.
Die damit verbundene 5-Minuten-Strafe für die Gastgeber konnten die Indians Damen jedoch nicht nutzen. Auch im weiteren Spielverlauf waren die Gäste die spielbestimmende Mannschaft, aber wie es häufig so ist, machen die Gegner die Tore. So auch in der 15. Spielminute, als die Abwehr vor Torhüterin Denise Carnehl nicht auf der Hut war und die Hamburgerin Sophie Sokour sich durchtanken konnte und die Gastgeberinnen mit 1:0 in Führung brachte. Nur einige Sekunden später war es dann Jasmin Wilke, die zum 1:1 Ausgleich einnetzen konnte und bereits kurz danach schoss Ann Katrin Müller die Gäste mit 2:1 in Überzahl in Führung. Mit dieser, auf Grund der Spielanteile, gerechten Führung ging es dann erstmals in die Kabine.

Hochmotiviert ging es dann in den Mittelabschnitt, wo es nach nur 23 Sekunden erneut Jasmin Wilke war, die die Indianerinnen mit 3:1 in Front brachte. Danach schalteten die Damen vom Pferdeturm allerdings einen Gang zurück und die Gastgeberinnen bekamen ihre Chancen, die allerdings häufig von Schlussfrau Denise Carnehl vereitelt wurden. In Spielminute 37. war dann aber auch Carnehl machtlos, nachdem die Hamburgerin Valerie Stammer sich ungehindert durch die gesamte Indians-Abwehr tankte und der Torhüterin keine Chance ließ. Damit ging es wieder mit einer knappen Führung der Indianerinnen in die 2. Drittelpause.

Die letzten 20 Spielminuten gehörten anfangs ganz klar den Gastgeberinnen, die in Person von Geena Bobsien den Ausgleich erzielen konnte (44.). Nun wurde es nochmal eng und es entwickelten sich Möglichkeiten auf beiden Seiten, die jedoch alle nicht zum Erfolg führten. In der 52. Spielminute war es dann Franziska Hinz, die mit ihrem 1. Treffer fürs Damenteam der Hannover Indians die Gäste auf die Siegerstraße brachte. Die Indianerinnen liessen nun nichts mehr anbrennen und verteidigten mit den letzten Reserven den knappen aber verdienten 4:3-Erfolg.

Weiter geht’s für das Damenteam bereits am kommenden Sonntag, wenn die Mädels von Olli Kreipl zum „Derby“-Rückspiel bei den Dark Wings in Salzgitter antreten müssen. Eröffnungsbully ist dort um 18:00 Uhr.

19.01.2014 – Crocodiles Hamburg vs. EC Hannover Indians 3:4 (1:2 1:1 1:1)
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste