Gerüchteküche 2015/16
Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 4 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
NYRangers
Semiprofi
*****

Beiträge: 3.353
Registriert seit: Aug 2010
Bewertung: 0
#31
29.03.2015, 13:07

Es geht nicht direkt drum ob 700 DEL Spiele in allen Dingen auch einen fähigen GF/SpoDi machen, sondern um den Eishockeysachverstand diese Situation um den Trainer nach der Saison richtig zu bewerten! Und eben diesen Eishockeysachverstand kann man einem Spieler mit 700 DEL wohl zutrauen! Wohl mehr wie den meisten Fans hier auch im Forum, mich eingeschlossen.... So was das gemeint und mMn auch so geschrieben!
Persönlicher Pleite Counter: Nun schon 4
Antworten
264
Erfahrener
****

Beiträge: 278
Registriert seit: Sep 2010
Bewertung: 0
#32
29.03.2015, 13:10

Also die 700 DEL Spiele sind definitiv kein Argument für eine Qualifikation als Geschäftsführer. Wenn das geleistete als aktiver Sportler ein Gradmesser wäre, dann müsste ein berühmter Rekordnationalspieler einer Ballsportart z. B. schon mehr gezeigt haben.
Unseren Geschäftsführer sehe ich persönlich schon sehr kritisch, auch wen vieles nur Bauchgefühl ist. Insgesamt sehe ich aber einfach viele offensichtliche Dinge die nicht klappen und als Geschäftsführer ist man nicht nur für sportliche Belange zuständig. Kommunikation, Außendarstellung, Ticketing, Marketing sind Baustellen die mir spontan einfallen.
Antworten
Erni
Semiprofi
*****

Beiträge: 1.966
Registriert seit: Jul 2010
Bewertung: 3
#33
29.03.2015, 13:25

Mir ging es allein um die Aktion Petition.

Was die Personen angeht, sehe ich es ebenfalls nicht als Qualifikationsmerkmal, wenn ein Spieler 700 DEL Spiele auf dem Buckel hat, gleichbedeutend ein guter Sportfunktionär sein soll.
Eher bin ich skeptisch, weil die Außendarstellung eine andere Sprache spricht, z.B. beim Derbydebakel in Lgh.
Bei den Roten waren Slomka und Schmatke auch nicht die besten Freunde, aber auf geschäftlicher Ebene haben sie sich zusammengerissen. Ob solch Konstallationen Zukunft haben, ist eine andere Sache. Ich finde während der Saison muss man sich zusammenreissen und alles Persönliche dem sportlichen Ziel unterordnen, das hat auch der GF nicht getan, also eher ein No

Die Verpflichtung von Hock stufe ich auch nicht allzuhoch ein. Anfangs habe ich noch gedacht, er könnte den klitzkleinen Unterschied ausmachen, was aber ein Trugschluß war. Sollte es eine marketingtechnische Aktion gewesen sien, hätte man ihn zu Saisonbeginn verpflichten müssen, vielleicht um den Trikotverkauf anzukurbeln, aber so war es eher ein Flop.
Antworten
tommy72
Unregistered

 
#34
29.03.2015, 18:50

der GF wird schon wissen was er macht . wenn er der meinung ist , dass der jetzige trainer nicht der richtige ist für eine weiterentwicklung dann muss er handeln . wie oft haben wir uns gewundert über reihenzusammenstellung !?
oder halt das heissmachen der jungs ( letztes heimspiel gegen langenhagen ) und wenn er mit der wedemark in verbindung gebracht wird , BITTE !
reisende soll man nicht aufhalten ! ich würde nicht nachtrauern !
Antworten
Nils#7
Erfahrener
****

Beiträge: 344
Registriert seit: Jul 2010
Bewertung: 0
#35
29.03.2015, 22:46

und wenn dann der GF der Meinung ist wir müssen uns mit den Bauern aus Lgh zusammentun für das Allgemeinwohl des hannoverschen Eishockeys, dann ist das auch in Ordnung?
Home is where the heart is - Pferdeturm *dank*

Antworten
NYRangers
Semiprofi
*****

Beiträge: 3.353
Registriert seit: Aug 2010
Bewertung: 0
#36
29.03.2015, 23:28

(29.03.2015, 22:46)Nils#7 schrieb: und wenn dann der GF der Meinung ist wir müssen uns mit den Bauern aus Lgh zusammentun für das Allgemeinwohl des hannoverschen Eishockeys, dann ist das auch in Ordnung?

Och nö, jetzt nicht noch diese Kamelle!

Popcorn
Persönlicher Pleite Counter: Nun schon 4
Antworten
Tequila
Anfänger
**

Beiträge: 19
Registriert seit: Apr 2012
Bewertung: 0
#37
30.03.2015, 08:13

Wie in jedem anderen Verein muss nun mal einer die Verantwortung übernehmen und Entscheidungen treffen, die nicht allen gefallen wird.
Auch ich würde gerne Willmann nächste Saison als Trainer wieder sehen, aber Trainer- und Spielerentscheidungen liegen (und dafür bin ich dankbar) nicht bei mir und nicht bei euch.

Stellt euch vor, jeder würde seinen Lieblingstrainer und -spieler hier sehen. Dann hätten wir wahrscheinlich 30 Trainer und 200 Spieler.

Wir können die Entscheidungen unseres GF kommentieren, aber sachlich. Der ECH ist eine kleine Firma wo weitreichende Entscheidungen getroffen werden müssen. Und wir sind keine Angestellten sondern die Kunden. Kunden denen ein Produkt angeboten wird, dass man nehmen kann oder lassen kann.
Ein Universalprodukt das alle in Verzückung ausbrechen lässt, gibt es nicht.

Und zum Thema "Langenhagen": Denen hilft nur eine Fusion unter unserem Namen und am Pferdeturm. Eine neue Saison mit dem Osten oder Westen bedeutet viel Geld in die Hand zu nehmen um die Mannschaft wettbewerbsfähig zu machen. Dafür reicht die Zuschauerkapazität in L'hagen nicht aus. Aber vielleicht mieten sie sich am Pferdeturm ein und unterstützen uns dadurch noch.
Antworten
Nils#7
Erfahrener
****

Beiträge: 344
Registriert seit: Jul 2010
Bewertung: 0
#38
30.03.2015, 08:20

und was machen dann die Fans der Scorpions? Die kommen dann auch alle rüber und werden Kunden des Produktes?
Home is where the heart is - Pferdeturm *dank*

Antworten
wenona
Semiprofi
*****

Beiträge: 1.157
Registriert seit: Mar 2011
Bewertung: 2
#39
30.03.2015, 08:53

(30.03.2015, 08:13)Tequila schrieb: Wie in jedem anderen Verein muss nun mal einer die Verantwortung übernehmen und Entscheidungen treffen, die nicht allen gefallen wird.
Auch ich würde gerne Willmann nächste Saison als Trainer wieder sehen, aber Trainer- und Spielerentscheidungen liegen (und dafür bin ich dankbar) nicht bei mir und nicht bei euch.

Stellt euch vor, jeder würde seinen Lieblingstrainer und -spieler hier sehen. Dann hätten wir wahrscheinlich 30 Trainer und 200 Spieler.

Wir können die Entscheidungen unseres GF kommentieren, aber sachlich. Der ECH ist eine kleine Firma wo weitreichende Entscheidungen getroffen werden müssen. Und wir sind keine Angestellten sondern die Kunden. Kunden denen ein Produkt angeboten wird, dass man nehmen kann oder lassen kann.
Ein Universalprodukt das alle in Verzückung ausbrechen lässt, gibt es nicht.

Und zum Thema "Langenhagen": Denen hilft nur eine Fusion unter unserem Namen und am Pferdeturm. Eine neue Saison mit dem Osten oder Westen bedeutet viel Geld in die Hand zu nehmen um die Mannschaft wettbewerbsfähig zu machen. Dafür reicht die Zuschauerkapazität in L'hagen nicht aus. Aber vielleicht mieten sie sich am Pferdeturm ein und unterstützen uns dadurch noch.

Gefällt mirApplaudierenApplaudierenApplaudieren
[Bild: smileygarden.de_Schlittschuh.gif] Denken und Körpersprache bilden einen Kreislauf
Antworten
Rob
Erfahrener
****

Beiträge: 266
Registriert seit: Feb 2013
Bewertung: 0
#40
30.03.2015, 08:53

Träummodus an:
Mein Wunsch: scorpions pleite, wir übernehmen Lgh als zweite Eisfläche für (Sommer-)Traing und Jugend und stellen eine wettbewerbsfähige Mannschaft für die OL Nord (inkl. Ost und West) zusammen.

So, das Sommertheater kann beginnen!
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste