ESC United Scorpions
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
DerRieseausH
Semiprofi
*****

Beiträge: 1.546
Registriert seit: Aug 2010
Bewertung: 2
09.01.2018, 11:11

(09.01.2018, 11:06)Adlerauge schrieb: Jedem seine Meinung, Schmid ist ein guter DEL2 Spieler das kann niemand bestreiten auch wenn er "nur" 2 Jahre dort gespielt hat. Die Indians wollten ihn nicht umsonst vor 2 Jahren verpflichten,ist dann nach Weiden gegangen. Die Scorpions haben ihn wohl teuer aus seinem Vertrag in Weiden heraus gekauft. Nicht umsonst wie man sieht.
Fischer ein gestandener DEL2 Spieler, Linda gilt seid Jahren als Top Torwart war nicht ohne Grund Förderlizenzspieler bei den Haien bzw DEG. Hatte halt keine Lust auf Back UP genauso wie Albrecht keinen Bock auf Back UP in der DEL 2 gehabt hat, nachdem ihm dort ein Konti vor die Nase gesetzt wurde.
Einfach mal über seinen Schatten springen habe mich geirrt ok spielte DEL 2 geht wohl nicht.
Eine Röthke der würde denen gut zu Gesicht stehen , das würde schon ein weiterer Sprung nach vorne sein, warum soll sich ein Haselbacher samt seiner Gönner mit Oberliga zufrieden geben. wobei der Aufstieg ja indirekt angepeilt wird. Warum nicht schon dieses Jahr, wo sie gemerkt haben da fehlt nicht viel.
Was dann in der DEL 2 passiert mit der Mannschaft, da kann man von ausgehen das Onkel Haselbacher samt seinen Kumpels schon die richtige Mischung finden wird.
Alles nur Theorie aber zuzutrauen ist es ihm auf seine Alten Tage allemal. vielleicht auch nur um den Indians mal wieder die lange Nase zu zeigen, wer weiß. überlegen

In der baufälligen Scheune in der Wedemark soll DEL2 stattfinden? Never ever. Da muss er erstmal das Umfeld für dieses Niveau herrichten und das hat er schon vor Jahren gescheut.

Ach ja, ein paar Satzzeichen in deinem Text würden die Lesbarkeit deutlich erhöhen.
Antworten
andrasch
Semiprofi
*****

Beiträge: 1.835
Registriert seit: Oct 2010
Bewertung: 2
09.01.2018, 11:14

Das "Problem" in der Wedemark ist nicht fehlende Klasse der Spieler, sondern die Einstellung. Spieler wie Schmid, Bombis, Lehmann, Schütt und Koziol sind keine Mannschaftsspieler, sondern auf den eigenen Erfolg aus.
Man könnte sie Einnorden, aber dafür bräuchte man einen fähigen Trainer. Den hat man mit Reiss aber nicht. Dort coacht z.B. Peewee wesentlich mehr, und der ist meist nur zu den Spielen vor Ort.
Haselbacher und Uplegger mögen Geld haben, aber ein Händchen für die richtigen "Macher" haben sie nicht. (was nicht heißt, dass das bei den Indians anders ist...)
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste