Die Antworten: Januar 2017
Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Indianer87
auch nur ein User
*****

Beiträge: 3.977
Registriert seit: Jul 2010
Bewertung: 4
#1
17.02.2017, 12:11

Wie sieht es mit ersten Planungen für die kommende Saison aus? Wird im Falle einer Nicht-Rückkehr von Carroll ein neuer Trainer verpflichtet? Wo sieht man die größten Baustellen im Konstrukt "ECH"?


Für die neue Saison arbeitet man gerade unter dem Motto "Alles muss auf den Prüfstand". Es wird also alles hinterfragt, von Aufgabenverteilungen, Arbeitsabläufen usw. Auch muss man die Auswahl der Spieler überdenken, ob man diese Saison evtl. falsche Typen geholt hat. Man möchte auf jeden Fall nicht nochmal so eine Saison, in der auch David sehr viele schlaflose Nächte hatte. 
Mit Freddy wird man nach der Saison Gespräche führen. Aktuell gibt man ihm erstmal noch Raum und Zeit sich zu erholen. Dann wird man sehen, wie es in der kommenden Saison dort weitergeht. Der Trainerjob ist sehr intensiv und dafür muss man 100%ig leistungsfähig sein.
Für das Konstrukt "ECH" sieht man zwei Aufgaben in der kommenden Saison: Mehr Geld fürs Marketing zu akquirieren, damit man dort auf den verschiedenen Kanälen noch präsenter sein kann. Das zweite Thema ist die Digitalisierung, dort wünscht sich David u.a. eTickets.


Wie sieht man perspektivisch die Planung am Pferdeturm? Gibt es eine Agenda, sind Milestones festgelegt und wie soll das ganze organisatorisch geregelt werden (Stichwort sportliche Weiterentwicklung und zusätzliche Umsatzgenerierung)?

Es gab bereits für die vergangenen 3 Jahre einen Plan, der nun ausläuft. Daher arbeitet man aktuell an einer neuen Agenda. Auf wie viele Jahre diese ausgelegt sein wird, ist aber noch nicht entschieden. Diese Agenda wird das Augenmerk auf eine voranschreitende Digitalisierung (eTickets, Newsletter,..) ebenso wie auf den sportlichen Erfolg gerichtet haben. Man will sich auch sportlich neu ausrichten, was u.a. eine engere und vernetzter Zusammenarbeit mit dem e.V. vorsieht, um in einigen Jahren auch eigene Nachwuchsspieler im Kader zu haben. Sobald die Agenda verabschiedet wurde, werde ich die konkreten Ziele erfragen Zwinkern


Wie sind die Planungen für nächste Saison? An wen will man festhalten (Spieler und Verantwortliche), gibt es schon Spieler an den man dran ist? Und wie hat man die laufende Saison gesehen und wie stellt man sich die kommende vor?

Man muss jederzeit den Transfermarkt und das Angebot an Spielern im Auge haben. Deshalb sitzt man nahezu wöchentlich zusammen, um mögliche Kandidaten zu besprechen. Derzeit ist es ausgesprochen schwierig, da es Gerüchte gibt, die DEL2 würde die Ü23-Regelung (es dürfen nur 15 Spieler eingesetzt werden, die älter als 23 Jahre sind) abschaffen. Dadurch könnten womöglich junge Spieler auf den Markt kommen, da die DEL2 die älteren bevorzugen könnte. Die Spieler des aktuellen Kader wissen derzeit selber, dass sie eine schwere Position haben, wenn es um Verträge für die kommende Saison geht. 
Bei neuen Spielern ist es schwierig, da wir finanziell mit vielen Vereinen nicht mithalten können. Oft geht es da eher über "weiche" Faktoren wie Praktika, Ausbildungsplätze oder Jobs für die Freundin. Allerdings hat man auch mit mehreren Spielern gesprochen und auch bereits Angebote an potenzielle Neuzugänge verschickt.
Antworten
DerRieseausH
Semiprofi
*****

Beiträge: 1.492
Registriert seit: Aug 2010
Bewertung: 2
#2
17.02.2017, 12:31

Klingt alles wieder nach "ein bisschen schwanger" überlegen  Aber vielleicht sollte man zu diesem Zeitpunkt auch noch nicht zuviel erwarten. Ach ja, das tun wir ja seit einem gefühlten Viertel (?) der Saison Popcorn
Antworten
ernie
FAN
*****

Beiträge: 2.700
Registriert seit: Jul 2010
Bewertung: 6
#3
17.02.2017, 12:36

Danke Björn. Ich finde die Antworten auf die Fragen in Ordnung. Viel mehr kann ein Fan eigentlich nicht erwarten.
_________________
Då som nu för alltid!
Antworten
far away
Erfahrener
****

Beiträge: 519
Registriert seit: Aug 2010
Bewertung: 0
#4
17.02.2017, 12:38

Danke für die Mühe! Leider lese ich dort wieder nur das identische "um den heißen Brei herumreden" wie auch beim Stammtisch..

Schön auch, das man die Digitalisierung weiter fortschreiten lassen will..aber wie will man dieses organisatorisch wuppen? Dort ist man mal wieder die Antwort schuldig geblieben..

Und zum Thema eigener Nachwuchs hier ein Zitat von Christian Künast: Ihr wollt eigenen Nachwuchs in der ersten Mannschaft? Sehr gerne...das dauert 10 Jahre und kostet jedes Jahr ne Million Euro..
"I´ve been in All-Star Games,Canada Cups,a Game 7 of a Stanley Cup final. I always find a way to get through the game. I just told everybody to just enjoy the game. Have fun." (Wayne Gretzky, New York, Madison Square Garden, April 18,1999)
Antworten
wenona
Semiprofi
*****

Beiträge: 1.140
Registriert seit: Mar 2011
Bewertung: 2
#5
17.02.2017, 13:22

(17.02.2017, 12:38)far away schrieb: Danke für die Mühe! Leider lese ich dort wieder nur das identische "um den heißen Brei herumreden" wie auch beim Stammtisch..

Schön auch, das man die Digitalisierung weiter fortschreiten lassen will..aber wie will man dieses organisatorisch wuppen? Dort ist man mal wieder die Antwort schuldig geblieben..

Und zum Thema eigener Nachwuchs hier ein Zitat von Christian Künast: Ihr wollt eigenen Nachwuchs in der ersten Mannschaft? Sehr gerne...das dauert 10 Jahre und kostet jedes Jahr ne Million Euro..

Und zum Thema eigener Nachwuchs.... wäre dann jetzt meine Frage auf Deinen Post: sollen sie nicht mit dem e.V. zusammenarbeiten und sich um Nachwuchs kümmern?  Künast meinte mit der 1 Mio jedes Jahr bestimmt keinen Oberligaverein... oder?  


Vielleicht sollte man manches Mal nur ein klein wenig positiver denken.... Zwinkern
[Bild: smileygarden.de_Schlittschuh.gif] Denken und Körpersprache bilden einen Kreislauf
Antworten
bm_tie
Semiprofi
*****

Beiträge: 1.407
Registriert seit: Sep 2011
Bewertung: 4
#6
17.02.2017, 13:44

(17.02.2017, 13:22)wenona schrieb:
(17.02.2017, 12:38)far away schrieb: Danke für die Mühe! Leider lese ich dort wieder nur das identische "um den heißen Brei herumreden" wie auch beim Stammtisch..

Schön auch, das man die Digitalisierung weiter fortschreiten lassen will..aber wie will man dieses organisatorisch wuppen? Dort ist man mal wieder die Antwort schuldig geblieben..

Und zum Thema eigener Nachwuchs hier ein Zitat von Christian Künast: Ihr wollt eigenen Nachwuchs in der ersten Mannschaft? Sehr gerne...das dauert 10 Jahre und kostet jedes Jahr ne Million Euro..

Und zum Thema eigener Nachwuchs.... wäre dann jetzt meine Frage auf Deinen Post: sollen sie nicht mit dem e.V. zusammenarbeiten und sich um Nachwuchs kümmern?  Künast meinte mit der 1 Mio jedes Jahr bestimmt keinen Oberligaverein... oder?  


Vielleicht sollte man manches Mal nur ein klein wenig positiver denken.... Zwinkern
Meinte er sicherlich nicht - aber selbst wenn man OL - Vereine mit kolportierten Etats hernimmt, die Jugendarbeit betreiben, dann weiss ich nicht, wie die die Kohle übrig haben; irgendwie ist das alles schwammig oder woanders einfacher
Antworten
far away
Erfahrener
****

Beiträge: 519
Registriert seit: Aug 2010
Bewertung: 0
#7
17.02.2017, 13:47

Ich denke durchaus positiv..nur haben meine doch reichhaltigen Erfahrungen mit e.V. und GmbH immer eines besseren belehrt...gerne soll man auch weiterhin versuchen mit dem Verein Jugendarbeit zu betreiben.

Für qualitativ hochwertige Nachwuchsarbeit in Form von DNL und Bundesliga Mannschaften braucht man in unseren Gefilden 1 Mio. Wir sind nicht im Süden, wo die Wege kurz, die Spieler in großen Mengen und die Infrastruktur besser ist für Eishockey. Eiszeiten, Trainer, Internate, Reisekosten, Material..ist da einfach günstiger..

Mal als Hausnummer: Die Adler Mannheim haben eine Etat von 2 Mio Euro pro Jahr allein für Nachwuchs..Die Freezers haben sich auch in ähnlichem Rahmen bewegt, die Eisbären sind auch über ne Mio..
"I´ve been in All-Star Games,Canada Cups,a Game 7 of a Stanley Cup final. I always find a way to get through the game. I just told everybody to just enjoy the game. Have fun." (Wayne Gretzky, New York, Madison Square Garden, April 18,1999)
Antworten
Kickit20
Erfahrener
****

Beiträge: 339
Registriert seit: Oct 2010
Bewertung: 1
#8
17.02.2017, 13:50

(17.02.2017, 12:38)far away schrieb: Danke für die Mühe! Leider lese ich dort wieder nur das identische "um den heißen Brei herumreden" wie auch beim Stammtisch..

Schön auch, das man die Digitalisierung weiter fortschreiten lassen will..aber wie will man dieses organisatorisch wuppen? Dort ist man mal wieder die Antwort schuldig geblieben..

Und zum Thema eigener Nachwuchs hier ein Zitat von Christian Künast: Ihr wollt eigenen Nachwuchs in der ersten Mannschaft? Sehr gerne...das dauert 10 Jahre und kostet jedes Jahr ne Million Euro..

Naja das mit der Million würde ich jetzt mal nicht so wörtlich nehmen. Kommt halt auch drauf an für was für eine Liga du das nimmst.
Ich schätze mal das ein Nachwuchsspieler der DEL tauglich sein soll mehr kosten wird, als einer für ne Oberligamannschaft.
Das mit der Zeit könnte allerdings hinkommen, bei unserer jetzigen Situation, die sich aber zur Zeit sehr zu verbessern scheint im eV.
Antworten
Indianer87
auch nur ein User
*****

Beiträge: 3.977
Registriert seit: Jul 2010
Bewertung: 4
#9
17.02.2017, 13:52

Also ich bin mit den Antworten zufrieden gewesen. Doch spezifische Punkte, die man angehen will (Digitalisierung, Nachwuchs,..). Dazu auch eine sehr kritische und deutliche Haltung über die aktuelle Saison und der notwendigen Überprüfung aller Faktoren (dies war zufällig sogar auf dem Whiteboard von einem vorherigen Meeting skizziert)

DNL kostet natürlich äußerst viel Geld, da habt ihr schon Recht. Ich denke nicht, dass das unser Anspruch sein sollte. Aber 1-2 Bundesligamannschaften wären schon schön. Außerdem war es auch schön, dass man diesen Punkt endlich angehen will. Bei den letzten Fragen zu diesem Thema stand man diesem Thema deutlich kritischer gegenüber. Da scheint auch der Vorstandwechsel beim e.V. stark dazu beigetragen zu haben!
überlegen Satzzeichen sind keine Rudeltiere überlegen
Antworten
nordstadtapache
Semiprofi
*****

Beiträge: 4.805
Registriert seit: Jul 2010
Bewertung: 0
#10
17.02.2017, 14:04

Engere Zusammenarbeit mit dem e.V. muss ja nicht bedeuten dass man in x Jahren eine DNL-Mannschaft plant oder zukünftig primär Spieler aus der eigenen Schmiede bei den Profis sehen möchte.
Es kann ja auch einfach bedeuten dass man jetzt wirklich das Thema gemeinsame Regionalliga-Mannschaft angehen möchte, damit man z.B. einem 3. Torwart auch wieder etwas Eiszeit im Seniorenbereich verschaffen kann.
Wenn sich bei der Zusammenarbeit mit dem eV etwas verbessert freut mich das sehr.
Allerdings schien den Verantwortlichen der eV in den letzten 3 Jahren reichlich egal zu sein... warten wir mal ab was passiert.
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste