Dauerkarten Saison 2017/2018
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
GuinnessGunnar
Erfahrener
****

Beiträge: 652
Registriert seit: Dec 2013
Bewertung: 2
#21
27.04.2017, 14:10

Naja, Dennis,
bei Deiner Auflistung sind wir mit ca. 2,5 freien Spielen bei der HSG Hannover-Badenstedt ohne die Gimmiks und Vorbereitungsspiele. Mit den Vorbereitungsspielen wäre man dann bei 6,5. Also das Verhältnis ist konform zu den andern.
Das Eishockey wiederum teurer ist als "Amateursport", bzw. Fernseh (Steuer-) gesponsorter Fussball ist auch klar, dafür kann unsere GmbH nichts.
Antworten
Boerje
Forumslieblingsfeind
*****

Beiträge: 1.445
Registriert seit: Mar 2011
Bewertung: 14
#22
27.04.2017, 16:02

Ich hab nur das Beispiel von Otto genommen und eine Rechnung für mich angestellt. Der Vergleich sollte nur zeigen, wie günstig/teurer andere hannoversche Mannschaften sind, wo die Spieler/innen auch alles Amateure sind. Und na klar ist Eishockey teuer. Ich persönlich finde es zu einfach gedacht, denselben Kartenpreis zu verlangen, wie beispielsweise der populärste Verein der Stadt und dass dann mit allgemein hohen Kosten bei dieser Sportart gleichzusetzen, weil die Sportart Eishockey weniger Sponsoren- und Fernseheinnahmen generiert als die Sportart Fußball. Daher möchte ich auch gar nichts weiteres dazu sagen, weil man bei uns nicht weiß wie sich der Etat zusammensetzt und welche Größe dieser hat. Kann sich ja jeder selbst zusammenreimen. Eine Erhöhung der Stehplatzdauerkarte von 228,- Euro auf 281,- Euro ist nach der letzten Saison - bei allem Lob für die Playoffs - meiner persönlichen Meinung nach nicht gerechtfertigt. Weitere Kommentare dazu spare ich mir.
Antworten
ernie
FAN
*****

Beiträge: 2.678
Registriert seit: Jul 2010
Bewertung: 6
#23
27.04.2017, 17:00

Der Dauerkartenpreis ist doch gar nicht groß teurer geworden, da es auch mehr Spiele sind.
Und ich glaube auch nicht das bei 5 € Eintritt die Bude immer voll ist.
Die GF wird sich schon etwas dabei gedacht haben und ich finde den Preis fair.
_________________
Då som nu för alltid!
Antworten
DEG
Erfahrener
****

Beiträge: 273
Registriert seit: Jul 2010
Bewertung: 0
#24
27.04.2017, 17:05

Ein richtig gutes Argument für die Dauerkarte wäre das beinhalten der GVH-Fahrkarte.
Hatten wir ja schon mal, ist allerdings lange her.
War zu DEL-Zeiten.
Antworten
Beowulf
Semiprofi
*****

Beiträge: 1.305
Registriert seit: Aug 2010
Bewertung: 0
#25
27.04.2017, 17:17

Was ist denn wieder los,die ganze Meckerei wegen 60 Cent Erhöhung pro Spiel?
Saison 16/17  228€ : 26 Spiele (22+4) = 8,77€
Saison 17/18  281€ : 30 Spiele (26+4) = 9,37€

Testspiele wurden nicht preiswerter gerechnet und basiert auf frühbucher DK.
Wenn man nichts zu meckern hat,ist manchem wohl nicht wohl. Jeder kann für sich im Vorfeld entscheiden, ob eine frühbucher DK oder normale DK lohnenswert ist.
Alkohol ist keine Lösung, sondern ein Destillat! Prost
Antworten
GuinnessGunnar
Erfahrener
****

Beiträge: 652
Registriert seit: Dec 2013
Bewertung: 2
#26
27.04.2017, 17:20

Sorry, Dennis, auch ich habe nur Dein Text in meinen Augen ausgelegt. Weil Zahlen ohne Relation sind nichts als Zahlen (Thema der heutigen ZEIT-ich habs noch nicht gelesen). Bei einigen schreibst Du die Anzahl der gesparten Spiele dazu, bei anderen nicht und beim Rugby weiß ich nicht was das Einzelticket kostet. Das liest sich dann leicht als Kritik und nicht nach persönlicher Entscheidungsfindung.
Naja und ich kann die Dauerkarte auch nur zu den jeweiligen Tagestickets in Relation setzen, zu was denn sonst?
Und dann wird aus Deiner Argumentation zur Entscheidung gegen die Dauerkarte, eine Kritik an den Eintrittspreisen allgemein beim Eishockey. Kannst Du tun und auch hier muss jeder selbst überlegen ob er sich das leisten will. Nur sehe ich das unter dem Thema Dauerkarten falsch bzw. eben nicht als gültiges Argument gegen den Dauerkartenpreis. My Opinion.

Zudem ist die Aussage der Zahlen 228 und 281 ohne die Relation im Sinne Angabe der Saisonspiele sinnlos. Erhöhung von 23 % wird dann von wem auch immer geschrieben.
So wie ich das verstanden hab, waren das 22 Spiele und sind jetzt 26 Spiele.
Das wäre 10,36 € zu 10,81 € pro Spiel. Das ist eine Erhöhung um 4,32%. Für die, die in Prozenten rechnen. Und auch das muss man eingehender betrachten.
Was gab es letztes Jahr dazu (Vorbereitungsspiele & Gimmiks)? Ist das jetzt mehr?
Wie ist die gesamte Inflation in DE? Und bei den anderen Teams? Auch bedingt durch andere U/Ü/K/FL Regeln?

Natürlich muss jeder für sich entscheiden. Soll auch jeder. Nur wenn ich in die Öffentlichkeit gehe, dann beeinflusse ich andere. Ich habe Wirkung auf andere. Und wenn ich dann halt nur ausgewählte Zahlen nenne informiere ich nicht sondern agitiere.
Du weißt ich mein Dich nicht persönlich Dennis, Dein Beitrag war ja eingebunden in die ganzen Beiträge in denen einige den Preis kritisieren. Und dass das Deine Meinung war, dass es Dir zu wenig ist was Du bekommst hatte ich ja auch verstanden Und vor allem hatte ich ja schon gesagt: Wenn Du den jeweils 2. Beitrag auf Kritik zum 1. Beitrag hin schreibst, sind die immer grandios.
Antworten
Boerje
Forumslieblingsfeind
*****

Beiträge: 1.445
Registriert seit: Mar 2011
Bewertung: 14
#27
27.04.2017, 17:48

(27.04.2017, 17:20)GuinnessGunnar schrieb: Und dass das Deine Meinung war, dass es Dir zu wenig ist was Du bekommst hatte ich ja auch verstanden.

Es ist nicht zu wenig, nur für mich persönlich lohnt sich eine Dauerkarte nicht, finanziell passt es mir besser mit dem Kauf von Einzelkarten. Das habe ich geschrieben und mir dann überlegt, was mich andere Sportarten in Hannover kosten würden. Entschudige bitte, dass Dir das nicht ausführlich genug war, aber der Kern der Aussage sollte verstanden worden sein. Betrachtet man rein die Spiele und Zahlen, die man dafür bekommt, mag es für manche eine geringfügige Erhöhung sein. Betrachtet man die Attraktivität des Angebots und der Gegner und vergleicht es mit anderen Sportarten, meckert man und kritisiert man auf unsachlicher Ebene? Hier muss man echt aufpassen was man wie schreibt, weil jeder noch einmal im Detail anders suggeriert und interpretiert.

Aber um es kurz zu machen: Ich finde die Erhöhung, auch unter Berücksichtigung etwaiger Mehrkosten durch die Sportart Eishockey im Vergleich zu anderen Amateur- als auch fernsehsubventionierten Sportarten, als auch die zukünftig geplante Doppelrunde und das Mehr an Spielen nach den Eindrücken der letzten Saison in Bezug auf etwaige Einnahmensvarianten, persönlichem Empfinden, Status als Meckertyp und unter Berücksichtigung des eigenen Interesses bei nicht konkurrenzfähigen und einfach uninteressanten Gegnern bei Berücksichtigung der Bully-zeiten unter der woche oder auch speziell am Sonntag im Verhältnis von Angebot und Leistung für mich persönlich nicht lohnenswert, wenngleich ich an dieser Stelle die Geschäftsführung ausdrücklich für ihre Kreativität loben möchte, dass sie Sponsoren & Partnern bei dem Frühbucherangebot mit ins Boot geholt hat und sich Gedanken gemacht hat, wie man die Fans miteinbeziehen kann und man da ist man sehr kreativ zu Werke gegangen. Ausdrücklich möchte ich dieses durchaus kreative Angebot seitens der Geschäftsführung loben! Mir persönlich ist eine Dauerkarte unter Berücksichtigung meines "Abers!" in meinem ersten Beitrag dazu zu teuer. Punkt. Ok so?
Antworten
wenona
Semiprofi
*****

Beiträge: 1.137
Registriert seit: Mar 2011
Bewertung: 2
#28
27.04.2017, 17:58

(27.04.2017, 17:20)GuinnessGunnar schrieb: Sorry, Dennis, auch ich habe nur Dein Text in meinen Augen ausgelegt. Weil Zahlen ohne Relation sind nichts als Zahlen (Thema der heutigen ZEIT-ich habs noch nicht gelesen). Bei einigen schreibst Du die Anzahl der gesparten Spiele dazu, bei anderen nicht und beim Rugby weiß ich nicht was das Einzelticket kostet. Das liest sich dann leicht als Kritik und nicht nach persönlicher Entscheidungsfindung.
Naja und ich kann die Dauerkarte auch nur zu den jeweiligen Tagestickets in Relation setzen, zu was denn sonst?
Und dann wird aus Deiner Argumentation zur Entscheidung gegen die Dauerkarte, eine Kritik an den Eintrittspreisen allgemein beim Eishockey. Kannst Du tun und auch hier muss jeder selbst überlegen ob er sich das leisten will. Nur sehe ich das unter dem Thema Dauerkarten falsch bzw. eben nicht als gültiges Argument gegen den Dauerkartenpreis. My Opinion.

Zudem ist die Aussage der Zahlen 228 und 281 ohne die Relation im Sinne Angabe der Saisonspiele sinnlos. Erhöhung von 23 % wird dann von wem auch immer geschrieben.
So wie ich das verstanden hab, waren das 22 Spiele und sind jetzt 26 Spiele.
Das wäre 10,36 € zu 10,81 € pro Spiel. Das ist eine Erhöhung um 4,32%. Für die, die in Prozenten rechnen. Und auch das muss man eingehender betrachten.
Was gab es letztes Jahr dazu (Vorbereitungsspiele & Gimmiks)? Ist das jetzt mehr?
Wie ist die gesamte Inflation in DE? Und bei den anderen Teams? Auch bedingt durch andere U/Ü/K/FL Regeln?

Natürlich muss jeder für sich entscheiden. Soll auch jeder. Nur wenn ich in die Öffentlichkeit gehe, dann beeinflusse ich andere. Ich habe Wirkung auf andere. Und wenn ich dann halt nur ausgewählte Zahlen nenne informiere ich nicht sondern agitiere.
Du weißt ich mein Dich nicht persönlich Dennis, Dein Beitrag war ja eingebunden in die ganzen Beiträge in denen einige den Preis kritisieren. Und dass das Deine Meinung war, dass es Dir zu wenig ist was Du bekommst hatte ich ja auch verstanden Und vor allem hatte ich ja schon gesagt: Wenn Du den jeweils 2. Beitrag auf Kritik zum 1. Beitrag hin schreibst, sind die immer grandios.

Gefällt mir Applaudieren Applaudieren Applaudieren

Eins verstehe ich irgendwie nicht, und Dennis fühle Dich nicht gleich wieder auf den Schlips getreten, ich weiss auch, dass ich in Bezug auf die Indians eine rosa-rote Brille aufhabe und das zu fast - fast - 100 %. Aber wie kann ich, wenn ich mich jetzt mit den Fan-Treffen und Deiner wirklich lobenswerten Aktion "Mythos Pferdeturm" so einsetzte, immer noch ein Haar in JEDER Suppe finden?
[Bild: smileygarden.de_Schlittschuh.gif] Denken und Körpersprache bilden einen Kreislauf
Antworten
nordstadtapache
Semiprofi
*****

Beiträge: 4.757
Registriert seit: Jul 2010
Bewertung: 0
#29
27.04.2017, 18:35

Jetzt sollen Fans wieder alles gut finden was "von oben" kommt? Oh nö, echt nicht.

Jeder kann für sich entscheiden, ja. Damit sollte es dann auch mal gut sein. Das Forum ist doch kein Werbekanal der GmbH.

Die Preise sind nachvollziehbar und reihen sich in die Kalkulationen der letzten Jahre ein, deshalb muss es aber nicht gleich schlau sein die Preise so anzusetzen.

Auch ich werde wieder in der Kurve stehen wann immer möglich. Aber 1-2 Spiele verpasst man halt schnell mal durch Krankheit oder Arbeit. Was bleibt dann noch als Argument für die Dauerkarte? Die Gewohnheit, und das gute Gefühl der Geschäftsführung schon im Vorfeld ein wenig Planungssicherheit gebracht zu haben. Aber nach dieser Saison (Sportliche Krise + Untätigkeit der GF) fehlt mir zu letzterem irgendwie die Motivation.
Antworten
NYRangers
Semiprofi
*****

Beiträge: 3.320
Registriert seit: Aug 2010
Bewertung: 0
#30
27.04.2017, 19:30

Boerje warum schriebst du vorhin bei anderen Vereinen in der Umgenug von "auch alles Amateure" ?

Ich glaube soviel Amateure sind in der Truppe der Indians mittlerweile gar nicht mehr zu finden!

Klar jeder hat zu den DK Preisen seine Meinung und die steht auch jedem zu, nur kann man aber auch nicht so einfach schreiben, die Preise 16/17 228 Euro und 17/18 nun 281 Euro, denn der Großteil des Preisunterschiedes kommt ja schließlich eben dadurch zustande, das diese Saison nicht mit 22 wie in der Saison 16/17 sondern mit 26 Spielen gerechnet wird! Von daher ist dieses einfache gegenüberstellen von Saison 16/17 zu 17/18 nicht ganz fair. Das man dann da nicht annähernd den selben Preis ansetzen kann dürfte jedem wohl klar sein von da her ist die Erhöhung doch ziemlich human....zumal wenn ich manchmal so sehe was manche da noch für Geld in Getränke und Essen lassen und dann meinen 50 Cent mehr Eintritt wäre jetzt aber viel zu viel...  Zwinkern

OK der letzte Satz war jetzt überspitzt ich weiß.... 

Ich werde durch Arbeit oder Urlaub sicher auch wieder 2, 3 oder sogar 4 Spiele verpassen und trotzdem werde ich mir wieder eine DK zulegen. Schon deswegen, weil ich einfach keine Lust habe mich entweder jede Woche  am Kassenhäuchen anzustellen oder anderweitig um eine Karte zu kümmern. Allein da ist für mich, neben dem gesonderten Eingang schon ein Mehrwert. Verstehe aber wenn dem ein oder anderen das eben nicht reicht!
Persönlicher Pleite Counter: Nun schon 4
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste