EC Hannover Indians - Halle
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Erni
Semiprofi
*****

Beiträge: 2.019
Registriert seit: Jul 2010
Bewertung: 3
#21
09.12.2017, 12:34

(09.12.2017, 03:26)Drake #53 schrieb: Ich vermeide ja möglichst, unter Alkoholeinfluss was zu posten, was mir am nächsten Tag dann leid tut.... deshalb schließe ich mich mal Boomer an. Beech wurde mehr angeschossen als dass er was zu halten gehabt hätte. Ja, positiv das Durchspielen mit 4 Reihen, wobei die 3. und 4. gegenüber unseren "Paradereihen" nicht negativ aufgefallen ist. Ich hatte so ein bisschen Hoffnung, dass die Bulls irgendwann mal konditionell einbrechen, war aber nicht so. Ganz im Gegenteil: war der Robinson (#92) eigentlich überhaupt mal draußen?
Und schreibt hier BITTE nicht über die Haselmäuse,  [Bild: g010.gif] dafür gibt's den Oberliga-Thread.

ebenso dieser Pleschke oder wie der hieß, stand ja permanent auf dem Eis

(09.12.2017, 12:09)Boomer schrieb: Wobei mein Gefühl doch für 3000 plus x sprach. Die Sitzplätze waren jedenfalls fast ausverkauft. Aber vielleicht stimmt mit meinem Gefühl ja etwas nicht Zwinkern

Die Zuschauerzahl war ganz allein den Eventies geschuldet, in der Nordkurve waren doch viele Lücken, es waren viele Stammleute nicht da.
Antworten
Benno88
Norge-Junkie
***

Beiträge: 135
Registriert seit: Jan 2015
Bewertung: 0
#22
09.12.2017, 12:39

(09.12.2017, 12:09)Boomer schrieb: Wobei mein Gefühl doch für 3000 plus x sprach. Die Sitzplätze waren jedenfalls fast ausverkauft. Aber vielleicht stimmt mit meinem Gefühl ja etwas nicht Zwinkern

Tja, mit meinem Gefühl stimmt dann wohl auch was nicht ! ??

Hätte nie gedacht, das 2800 da sind !
Auch in den anderen Stehplatzblöcken waren große Löcher !!

Wer hat gestern Abend eigentlich mit der Rückennummer 24 gespielt ?
Lasse Uusivirta kann´s ja wohl nicht gewesen sein !! ?? überlegen
Gruß Benno Prost
Antworten
GuinnessGunnar
Erfahrener
****

Beiträge: 736
Registriert seit: Dec 2013
Bewertung: 2
#23
09.12.2017, 12:45

Meine persönliche Meinung: Das Spiel gegen DUI wird zu hoch gelobt, obwohl die Klarheit des Sieges an der unserem Spielsystem zugute kommenden taktischen Einstellung der DUI lag, und die Leistung gestern zu schlecht bewertet, weil die passende taktische Einstellung der HAL nicht genügend anerkannt wird.
Antworten
bm_tie
Semiprofi
*****

Beiträge: 1.545
Registriert seit: Sep 2011
Bewertung: 4
#24
09.12.2017, 12:46

(09.12.2017, 12:13)Adlerauge schrieb: Halle musste gewinnen wir zu pomadig musst immer 100 Prozent geben sonst wird es knapp.verschenkte Punkte die hoffentlich nicht noch einmal richtig weh tun. Zur zuschauerzahl schau mal in andere Stadien überall Zuschauer Rückgang. 2800 ist immer noch Top.  Fakt ist es wird noch brutal eng zugehen bei den Top 7

der 100% Spruch ... keine Mannschaft dieser Welt kann immer 100% geben. Gegen formal schlagbare Konkurrenz muss es auch mal 85,7 % für drei Punkte reichen. Nicht die zwei, drei, vier chancenlosen Scheissspiele machen es am Ende aus, die hat nahezu jeder.
Antworten
Basbergindianer
Fortgeschrittener
***

Beiträge: 58
Registriert seit: Mar 2017
Bewertung: 0
#25
09.12.2017, 15:05

2800 sind sicher eine gute Zuschauerzahl. Und mit unserem Schnitt wären wir glaube ich in der DEL2 Fünfter. Und wir haben auch mehr Zuschauer im Schnitt als Wolfsburg in der DEL. Keine Frage, die Zahlen gegenüber anderen Standorten top. Aber Hannover hat über 500.000 Einwohner und ein großes Umland. Prozentual zur Einwohnerzahl sieht die Sache schon anders aus.
Sitzplätze gestern fast ausverkauft und auf der Süd ca. 60 aus Halle. Die Lücken in der Nord sind mir auch aufgefallen. Sportlich läuft es doch wirklich gut. Besser als vor einem Jahr in der Hauptrunde. Der Zuschauerschnitt hat sich nicht groß verändert.
Antworten
Boomer
Semiprofi
*****

Beiträge: 2.146
Registriert seit: Aug 2010
Bewertung: 3
#26
09.12.2017, 15:09

(09.12.2017, 12:45)GuinnessGunnar schrieb: Meine persönliche Meinung: Das Spiel gegen DUI wird zu hoch gelobt, obwohl die Klarheit des Sieges an der unserem Spielsystem zugute kommenden taktischen Einstellung der DUI lag, und die Leistung gestern zu schlecht bewertet, weil die passende taktische Einstellung der HAL nicht genügend anerkannt wird.

Ich konnte gegen Duisburg nicht dabei sein, bewertet daher das gestrige Spiel separat. Und egal, wie man gegen Duisburg gespielt hat: Diese vielen Stockfehler, Passungenauigkeiten, das fehlende Kombinationsspiel, der regelmaessig fehlenden Spieler im Slot gehen eben gegen Mannschaften, die auf Augenhöhe sind, gar nicht. Oder, man verliert eben.
Antworten
Altindianer
Erfahrener
****

Beiträge: 423
Registriert seit: Mar 2013
Bewertung: 0
#27
09.12.2017, 16:01

Der Gunnar hat aber schon ein Stück weit recht. Halle hat das gestern sehr schlau gemacht, die hatten sich was gegen das "Indians - System" ausgedacht. Zum einen das, was wir auch immer sagen gegen spielstarke Mannschaften: dem Gegner auf den Füßen stehen, dadurch verhindert man das Kombinationsspiel oder zwingt den Gegner zu Fehlern. Zum anderen haben sie gerade im Slot bzw. in der Mitte zwischen Tor und blaue Linie immer 1-2 Spieler gehabt, so dass die Indians nicht über die Mitte spielen konnten ( was sie immer gerne und sehr gut machen ) und das war sicher mit ausschlaggebend auch für die Tatsache, dass sich die Indians so schwer getan haben.

Alles in allem eine taktisch starke Vorstellung von Halle. Was aber die Stockfehler und schlechten Zuspiele, wenn dann mal Platz war, auch nicht rechtfertigt......
Antworten
Maroste 88
Oststadt Indianer
*****

Beiträge: 3.370
Registriert seit: Mar 2013
Bewertung: 3
#28
09.12.2017, 17:41

wer sich die taktische Meisterleistung der Hallenser noch mal anschauen möchte.....

Lenny wird es auch interessieren.



------------------------------------
seit 1985 am Turm zu Hause... Eishockey

Antworten
Adlerauge
Fortgeschrittener
***

Beiträge: 228
Registriert seit: Jun 2017
Bewertung: 1
#29
09.12.2017, 20:48

Die 100 Prozent waren im Kopf nicht ganz vorhanden. In Halle gewonnen aha wird schon. Nur in Halle hat die Truppe aus Halle mit gespielt relativ offen gespielt. Kamen deswegen sehr häufig in Bedrängnis . Dort spielten die Indians schnelles Eishockey direkt, es fehlte nur das Tor bzw. Chancen nicht genutzt. Die Hallenser waren gut bedient mit dem einen Punkt. Gestern komplett anderes System, Blaue Linie Kontern Räume eng machen, Körper. Damit haben sie dem Spiel der Indians den Zahn gezogen. Das schnelle Umschaltspiel bzw. direkte Spiel unterbunden. Und die Indians wirkten irgendwann ideenlos teilweise hilflos.
Dazu schwache geschossen, kein gewohntes Vorchecken etwas unkonzentriert das war gegen die gut eingestellten Hallenser dann eben zu wenig.
Auffallend auch wie oft die Mannschaft Tore nach einem Ausgleich´oder Führung kurz vor Schluss bekommen. Gegen Herne , Erfurt jetzt Halle viele verschenkte Punkte. Daran müssen sie wirklich konsequent arbeiten.
Machen sich es wirklich selbst schwer und stehen somit weiter unter Druck, völlig unnötig.
Aber morgen gewinnen sie in Tillburg einfach so weil ich das so beschlossen habe.
Und nein 85 Prozent reichen in dieser Liga absolut nicht.
Antworten
hellsau
Semiprofi
*****

Beiträge: 892
Registriert seit: Jul 2010
Bewertung: 0
#30
10.12.2017, 01:22

Klar, Kommata sind nicht wichtig, aber so rein aus Zufall, nur so hin und wieder... Da wären schon 5 % hilfreich.
Gefällt mir nicht


Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste